KONZERTVORSCHAU

25.02.2017 um 12.05 Uhr

Zwischen Freiheit und Struktur


Befreiung von strengen Strukturen: So könnte man die Übergangszeit von der Renaissance zum Barock musikalisch charakterisieren, die fantasievolle, zum Teil gar skurrile Werke hervorgebracht hat. Den Kontrast hierzu bilden in diesem Programm einige spätbarocke Stücke.


LA BANDA FLIUTO:
Caroline Hausen (Blockflöte)
Martin Weigert (Blockflöte und Percussion)
Ricarda Roelcke (Violoncello)
Stefan Haas (Theorbe)

04.03.2017 um 12.05 Uhr

Violine allein und zu zweit


Die Solowerke für Violine von Bach und Paganini gehören zu den Grundpfeilern des anspruchsvollen Geigenrepertoires.Angereichert werden sie in diesem Programm durch Max Regers Bach-Nähe und Beriots Duo-Inspiritation.


Severin Schmid (Violine)
Zeno Schmid (Violine)

11.03.2017 um 12.05 Uhr

Biblische Lieder


Mit seinen Biblischen Liedern schuf Antonín Dvořák ein Werk von großartiger Schlichtheit, das den zugrunde liegenden Psalmtexten voller Innigkeit und Tiefe gerecht wird. Ursprünglich für Bariton und Klavier geschrieben, ist in dieser Mittagsmusik eine Bearbeitung für Sopran und Harfe zu hören.


Dagmar Spannbauer (Sopran)
Veronika Miller-Wabra (Harfe)

18.03.2017 um 12.05 Uhr

Cello-Doppel


In der seltenen Besetzung mit zwei Celli spannt dieses Programm einen Bogen vom italienischen und französischen Barock bis in unsere Gegenwart, wobei das zeitgenössische Stück von einem regelmäßigen Mittagsmusiker stammt.


Arnold Thelemann (Violoncello)
Stefan Shen (Violoncello)

25.03.2017 um 12.05 Uhr

Orgelmusik zur Passionszeit


In ihrem Orgelkonzert zur Passionszeit stellt Ruth Spitzenberger die drei zentralen deutschen Barockmeister Buxtehude, Pachelbel und Bach einer zeitgenössischen Komposition von Ralf Albert Franz gegenüber.


Ruth Spitzenberger (Orgel)

Änderungen vorbehalten