KONZERTVORSCHAU

27.04.2019 um 12.05 Uhr

Sakrale Jagdmusik


Eng mit der Jagd verbunden ist eine seit Jahrhunderten entstandene Kultur. Zu dieser Jagdkultur gehört auch das Gedenken an den Schutzheiligen der Jäger, den Hl. Hubertus. Daraus entstand eine auf Jagdhörnern geblasene Sakralmusik, wie sie in dieser Mittagsmusik erklingt.


OBERPFÄLZER PARFORCEHORNBLÄSER
Hubert Bäuml, Carola Wenisch, Ludwig Schmiedt, Klaus Kirsch,
Markus Bäuml, Michael Süß, Christian Bäuml, Stefan Mackle,
Eva Brandes, Drewes Chlub, Reinhard Proske, Christian Weiß,
Albert Sußbauer, Gerd Zenglein

04.05.2019 um 12.05 Uhr

Romantik mit Flöte und Gitarre


Mit virtuosen Variationen von Heinrich Aloys Payer und Schuberts berühmter „Arpeggione“-Sonate in einer aparten Besetzung taucht das Duo romantisches Repertoire in besondere Klangfarben ein.


DUO MATTICK ETSCHMANN
Christian Mattick (Flöte)
Thomas Etschmann (Gitarre)

11.05.2019 um 12.05 Uhr

Erwin Schulhoffs Duo


Das Duo Skweres setzt seine Erkundungen des Repertoires für Violine und Cello in der Mittagsmusik fort: mit gehobener Salonmusik von Reinhold Glière und dem gehaltvollen Duo Erwin Schulhoffs, das nach Meinung der Interpreten den Meisterwerken der Gattung von Ravel und Kodály in nichts nachsteht.


DUO SKWERES
Yui Iwata-Skweres (Violine)
Tomasz Skweres (Violoncello)

18.05.2019 um 12.05 Uhr

Musik für Kaiser Maximilian I.


Als Vorgeschmack auf die ersten Singer Pur Tage auf dem Adlersberg Anfang August präsentiert das Weltklasse-Ensemble – in Quintettbesetzung und mit seinem neuen 1. Tenor Christian Meister – eine Auswahl erlesener Kompositionen, die sich im Repertoire der legendären Hofkapelle Kaiser Maximilians I. († 1519) befanden, u.a. von Josquin Desprez, Heinrich Isaac und Ludwig Senfl.


SINGER PUR (à5)
Claudia Reinhard (Sopran)
Christian Meister (Tenor)
Markus Zapp (Tenor)
Manuel Warwitz (Tenor)
Marcus Schmidl (Bassbariton)

25.05.2019 um 12.05 Uhr

Verklärte Nacht


Arnold Schönbergs Streichsextett „Verklärte Nacht“ von 1899 nach dem gleichnamigen Gedicht Richard Dehmels gehört zu den Schlüsselwerken der Kammermusik des 20. Jahrhunderts. Es spielen Mitglieder des Philharmonischen Orchesters Regensburg.


Yui Iwata-Skweres (Violine 1)
Joana Collmer (Violine 2)
Břetislav Hera (Viola 1)
Matthias Popp (Viola 2)
Tomasz Skweres (Violoncello 1)
Arnold Thelemann (Violoncello 2)

01.06.2019 um 12.05 Uhr

„Der Herr ist mein Hirte“ – Chormusik zum Psalm 23


Mit dem Bachchor Karlsruhe macht einer der Traditionschöre des Südwestens in der Mittagsmusik Station. Mit Motetten von Gardonyi, Mendelssohn, Rheinberger, Duruflé und Bach wird er einige Jahrhunderte der Musikgeschichte durchqueren. Sopranistin Cornelia Samuelis und Organist Leon Tscholl erweitern das klangliche Spektrum.


BACHCHOR KARLSRUHE
Leitung: KMD Christian Markus Raiser

08.06.2019 um 12.05 Uhr

Happy Birthday, Leopold Mozart!


Ein humorvolles Programm würdigt das 300. Geburtsjahr von Leopold Mozart: Das Sperger Trio musiziert seine Frosch-Parthia, anschließend wächst die Besetzung für die Sinfonia burlesca mit ihren possierlichen Sätzen „Hanswurst-Menuett“ und „Harlequino“. Zum krönenden Abschluss erklingt die beliebte „Kindersinfonie“ mit allerlei ungewöhnlichen Instrumenten.


SPERGER TRIO
Johanna Weighart (Violine)
Verena Kronseder (Viola da Gamba)
Frank Wittich (Wiener Kontrabass)

ENSEMBLE „SPERGER PLUS“
Heinz Grobmeier (Wachtel)
Verena Kronseder (Kuckuck)
Michael Wolf (Nachtigall)
Andreas Brand (Windmaschine)
Günther Kronseder (Trompete)
Christof Weighart (Ratsche)
Stefan Shen (Trommel)
Livia Wiersich, Joana Collmer, Anna Sager (Violine)
Johanna Weighart, Felicitas Speer (Viola)
Nicola Heinrich (Violoncello)
Andrea Osti (Fagott)
Frank Wittich (Wiener Kontrabass)
Stefan Baier (Cembalo)

15.06.2019 um 12.05 Uhr

Mozart & Co.: Vorbilder und Zeitgenossen


Wenige Zeitgenossen hat Wolfgang Amadé Mozart so geschätzt wie Johann Christian Bach, wenige Opernkomponisten seiner Zeit waren so einflussreich wie Giovanni Paisiello. Dieses Programm stellt ein Flötenquartett Mozarts Werken dieser beiden Komponisten gegenüber.


Ursula Kirchhoff (Flöte)
Yui Iwata-Skweres (Violine)
Yoko Yoschida (Viola)
Tomasz Skweres (Violoncello)

22.06.2019 um 12.05 Uhr

Orientalisches Duo


Musik als geistiger Zustand: Auf orientalischen Instrumenten, zum Teil kombiniert mit Klavier und Gitarre, erklingt Musik aus dem kurdischen und dem arabischen Kulturkreis.


Rezan Morad (Oud, Saz, Ney, Kurdische Bouzouki)
Martin Kubetz (Oud, Klavier, Gitarre)

Änderungen vorbehalten