KONZERTVORSCHAU

Der Besuch der Mittagsmusik ist ab sofort wieder ohne Voranmeldung möglich, erfordert jedoch einen 3G-NACHWEIS.

Weitere Einzelheiten finden Sie hier.

23.10.2021 um 12.05 Uhr

Saxophone auf Weltreise

Für den Besuch dieses Konzerts gilt die 3G-Regel. Details hier.


Das Quartett spannt den Bogen von der Barockmusik eines Johann Sebastian Bach über Piazzollas wunderbare Tangos bis hin zur Minimal Music eines Philip Glass. Ein farbenreiches Klangspektrum der Saxophonmusik.


SAXSESSION
Marion Andersons (Sopransaxophon)
Julia Grünsteidel (Altsaxophon)
Lisa Endres (Tenorsaxophon)
Elke Beer (Baritonsaxophon)

30.10.2021 um 12.05 Uhr

Mikrokosmos für Gitarre und Schlagwerk

Für den Besuch dieses Konzerts gilt die 3G-Regel. Details hier.


Im Zusammenspiel von Gitarre und verschiedenen Schlaginstrumenten ergeben sich spannende und reizvolle Klanggebilde. Es erklingen zeitgenössische Werke von Leo Brouwer, Antonino Secchia, Rainer Stegmann u.a.


Rainer Stegmann (Gitarre)
Antonino Secchia (Schlaginstrumente)

06.11.2021 um 12.05 Uhr

Beethoven plus

Für den Besuch dieses Konzerts gilt die 3G-Regel. Details hier.


In der selten zu hörenden, zu Beethovens Zeit aber sehr beliebten Besetzung mit Flöte, Viola und Gitarre spielt das Landshuter Trio neben Beethovens Trio op. 8 die Grande Serenade op. 94 seines Verlegers Anton Diabelli.


LANDSHUTER TRIO
Christian Mattick (Flöte)
Herbert Gill (Violine / Viola)
Marcos Victora-Wagner (Gitarre)

13.11.2021 um 12.05 Uhr

Bleeech!

Für den Besuch dieses Konzerts gilt die 3G-Regel. Details hier.


Der Oberpfälzer Dialektausdruck „Bleeech“ steht synonym für Metall. Alle für dieses Programm verwendeten Musikinstrumente sind entweder aus Metall gemacht oder erlangen dadurch ihren charakteristischen Klang. Dabei führen alle Kompositionen – gesungen oder instumental – in einen wunderbaren Entspannungsmodus.


Reinhold Bauer (Handpans, Berimbao, Oceandrum, Rebolo)

20.11.2021 um 12.05 Uhr

Metamorphosen

Für den Besuch dieses Konzerts gilt die 3G-Regel. Details hier.


Das aus Mitgliedern des Philharmonischen Orchesters Regensburg bestehende Ensemble spielt Richard Strauss’ bewegendes Spätwerk „Metamorphosen“ in der Fassung für Streichseptett von Rudolf Leopold.


INSOMNIA-SEPTETT
Yui Iwata-Skweres (Violine 1)
Joana Weyland (Violine 2)
Břetislav Hera (Viola 1)
Matthias Rosenfelder (Viola 2)
Tomasz Skweres (Violoncello 1)
Arnold Thelemann (Violoncello 2)
Andreas Brand (Kontrabass)

27.11.2021 um 12.05 Uhr

„Alle Jahr’ um de Zeit“

Für den Besuch dieses Konzerts gilt die 3G-Regel. Details hier.


Die drei Sängerinnen und ein Zitherspieler präsentieren eine halbe Stunde mit besinnlicher bayerischer Advents- und Weihnachtsmusik.


REGENSBURGER DREIGESANG
Doris Döllinger (Sopran)
Christiane Hainzl (Sopran)
Martina Niedermeier (Alt)
Werner Marzahn (Zither)

04.12.2021 um 12.05 Uhr

Adventliche Flötenmusik

Für den Besuch dieses Konzerts gilt die 3G-Regel. Details hier.


In sämtlichen Stimmlagen der Blockflöten erklingt adventliche Musik. Neben Renaissance- und Barockwerken ist eine Auftragskomposition von Rolf Stemmle als Uraufführung und ein Stück von Arvo Pärt zu hören.


BLOCKFLÖTENENSEMBLE „FLAUTISSIMO“
Leitung: Susanne Hoffmann

Änderungen vorbehalten